Datenmodellierung

Die 3 Phasen 

Der Phase der Anforderungsanalyse schließt sich in unseren Softwareprojekten die Datenmodellierungsphase an. Die Datenmodellierung erfolgt i. d. R. gemäß dem Top-Down-Ansatz, d. h. wir befolgen bei der Datenmodellierung folgenden konzeptionellen Ansatz:

1. Schritt "Objekte bestimmen"

Basierend auf den Ergebnissen der Anforderungsanalyse werden zunächst die Objekttypen und deren Beziehungen zueinander bestimmt.

2. Schritt "Attribute bestimmen"

Sobald Objekt und Beziehungen definiert sind, werden die Elementarattribute bestimmt.

3. Schritt "Optimieren"

Das entwickelte Datenmodell, das hinsichtlich der architektonischen Elemente bereits vollständig ist, wird einem Performance-Tuning unterzogen, das unter Zuhilfenahme des prognostizierten Datenvolumens das Datenmodell optimiert. Dieser Schritt ist besonders wichtig, wenn es sich um sehr große Datenbanken handelt, an die sehr hohe Anforderung bzgl. ihrer Antwortzeit gestellt werden (hochperformante Datenbanken).

Das Ergebnis dieser Phase ist ein Datenmodell in Form eines Entity-Relationship-Modells.

Weiterführende Links

Anforderungsanalyse