[SUN.]-Arbeitshilfen Software zur Verwaltung von Behördenaufgaben

Projektsteckbrief

  • Projekt

    • Software zur Verwaltung von Behördenaufgaben
    • Kurzbezeichnung: SUN
      Realisierungszeitraum: seit 1999
  • Kunden

  • Technische Plattform

    • 2-Tier-Architektur (Client-Server)
    • MS Visual Studio .NET
    • Visual Source Safe
    • Sybase PowerDesigner
    • T-SQL
    • Visual C# .NET
    • Vorgehensmodell XT
  • Beschreibung

    • SUN-Arbeitshilfen ist eine intuitiv bedienbare Software, die mehrere Aufgabenbereiche der öffentlichen Verwaltung verbindet und zusammenfasst. Auf diese Weise ermöglicht SUN-Arbeitshilfen eine redundanzarme und effiziente Datenhaltung. Es werden performante, schlanke und zum Teil automatisierte Arbeitsabläufe ermöglicht.

      Durch eine gemeinsame Basis kann der Datenbestand auf Konsistenz geprüft und anfallende Arbeiten direkt dem zuständigen Sachbearbeiter vorgelegt werden. Schreiben können automatisiert auf der Basis von Vorlagen generiert werden.
      Weil die SUN- Arbeitshilfen viele Aufgabenbereiche abdecken, implementiert die Software ein konfigurierbares Sicherheitskonzept. Anwenderspezifische Rechte festzulegen, die den Anwendern nur Zugriff auf Datenbestände gewährt, die im Aufgabenbereich dieses Mitarbeiters liegen, ist eine wichtige Basisfunktion im Sinne des Datenschutzes.

      Die Software wurde speziell für die Bedürfnisse von Behörden entwickelt.  Da es sich bei SUN um eine Individualsoftwarelösung handelt, ist die Anpassung an Ihre Bedürfnisse leicht möglich. Auf diese Weise passt sich die Software an Ihre Arbeitsprozesse und nicht umgekehrt.

      Die Applikation SUN-Arbeitshilfen ist eine mehrbenutzerfähige Software auf der Basis eines MS SQL Server 2005 Backends und einem Frontend auf Basis des MS .NET-Frameworks. Sie dient den Anwendern und Anwenderinnen zur Verwaltung von:

      • Personalstammdaten
      • Organisationsstruktur- und Aufgabendaten (Geschäftsverteilungsplan)
      • Abwesenheitsdaten
      • TK-Anlagedaten
      • Dienstreisen
      • Ticket 2000
      • Inventardaten
      • Parkkarten und
      • Kunstgutobjekten, sowie
      • der Erzeugung eines offiziellen, Papier-gebundenen Telefonverzeichnisses.