Sprachendienste

AVS - Auftragsverwaltung im Sprachendienst, bewährt seit 1998

Bereits im Jahre 1998 wurde die erste Version von AVS entwickelt. Seitdem wurde die Software kontinuierlich verbessert, an die aktuellen wirtschaftlichen, sowie gesetzlichen Gegebenheiten angepasst und hat sich bei den Nutzern bewährt. AVS umfasst eine starke, erprobte und perfektionierte Workflow-Engine für die effiziente Planung und Bearbeitung von Übersetzungs- sowie Dolmetschaufträgen. Durch die optionale Automatisierung von Geschäftsprozessen, wie beispielsweise den der Auftragsarchivierung, kann wertvolle Zeit eingespart werden. 

Kostenlose Nutzung

AVS kann ohne Entrichtung von Lizenzgebühren genutzt werden. Wir empfehlen jedoch die Installation durch unsere Spezialisten, sowie eine Anwenderschulung. Ebenfalls optional kann ein Wartungsvertrag abgeschlossen werden. Für weitere Informationen, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.

Barrierefreiheit und Nutzerfreundlichkeit

AVS wurde BITV/WCAG 2.0 konform entwickelt und bietet somit eine sehr hohe Barrierefreiheit. Durch eine einfache und intuitive Nutzerführung, sowie diverse anwenderspezifische Einstellungsmöglichkeiten wird eine hohe Nutzungsqualität bei der Interaktion mit dem System geboten.

Hier befindet sich AVS bereits im Einsatz (Auszug)

Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen (BNetzA)
Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI)
Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV)
Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWI)
Bundesamt für Justiz (BfJ)
Statistisches Bundesamt (DESTATIS)
Bundesministerium für Gesundheit (BMG)
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMU)
Bundesministerium der Finanzen (BMF)
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)
Deutsche Flugsicherung GmbH (DFS)

Aufgrund der Modularität und der Konfigurierbarkeit, bis ins kleinste Detail, lässt sich AVS an jeden Sprachendienst individuell anpassen, ohne dass nicht benötigte Funktionen oder Inhalte stören. Die Software ist für Sprachendienste jeder Größe geeignet, egal ob nur ein Mitarbeiter oder Hunderte. Die Administration gestaltet sich sehr flexibel und verfügt unter Anderem über eine integrierte Benutzer- und Mandantenverwaltung, welche mit Hilfe von einem Rollensystem eine zielgerichtete Rechtevergabe ermöglicht.

Bei AVS handelt es sich um eine Web-Anwendung, d.h. sie wird im Browser betrieben. Sofern gewünscht, kann auch ein Zugriff von Außerhalb, z.B. von unterwegs oder aus dem Homeoffice, ermöglicht werden.

AVS verfügt über ein, sämtliche Auftragsdaten umfassendes, Auswertungsmodul. Die Kennzahlen des Sprachendienstes lassen sich mit Hilfe von verschiedenen Graphen, Diagrammen oder in Tabellenform abbilden. Eine einfache Berichterstattung, Kontrolle, Historienerstellung etc. wird durch das Auswertungsmodul ermöglicht. Mögliche Auswertungsfälle sind beispielsweise: Auftragsvolumen nach Jahr, Auftragsvolumen nach Sprache und Monat, Übersetzerkapazität nach Sprachrichtung etc.. Die Auswertungsfunktion wurde datenschutzkonform implementiert.

Die in AVS gepflegten Auftragsdaten lassen sich durchsuchen. Die Suche ist ein leistungsstarkes Werkzeug welches alle zu einem Auftrag abgelegten Informationen umfasst. Sie kann so konfiguriert werden, dass nach einzelnen Parametern oder auch nach Kombinationen gesucht werden kann. Zusätzlich kann, mit Hilfe der Volltextsuche, innerhalb der zu den Aufträgen abgelegten Dokumenten gesucht werden.

AVS verfügt über ein Kundenportal über das die Auftraggeber ihre Aufträge eigenständig erfassen bzw. eine Bestellung aufgeben können. Das Kundenportal kann über das Internet aufgerufen werden und verfügt über ein Kunden-Login. Selbstverständlich lässt sich das Kundenportal auch deaktivieren.
 

Integration und Schnittstellen

AVS lässt sich in Ihre IT-Landschaft integrieren und mit bestehenden Systemen, z.B. Ihrem LDAP-Verzeichnis, verknüpfen. Ebenso können bei der Einrichtung der Anwendung bestehende Konventionen, wie Dateiablageorte etc., eingehalten werden. Desweiteren besteht die Möglichkeit der Datenübernahme aus Altsystemen.

AVS Versionshinweise

Version Beschreibung Auftraggeber
Release Q1 2020

Implementierung eines Web-Clients
Umsetzung der Funktionenen des bestehenden Fat-Clients
AVS-Workflow-Engine
Ausbau der Workflow Engine auf Basis der Auftragsstatus. Implementierung einer Benachrichtigungsfunktionalität und Aufgabenliste für die Nutzer.
Benutzerrechte
Einführung eines Benutzer-Rollen-Systems mit Verfeinerung der möglichen Berechtigungen. 
Auftragsverwaltung
Erweiterung um zusätzliche Attribute, mit zugehörigen Stammdatenbereichen. Erweiterung der Auftragsstatus. Implementierung einer Auftragsverknüpfung.
Anwendungsadministration
Diverse Konfigurationsmöglichkeiten wurden hinzugefügt. Unter Anderem: E-Mail Anhangsgrößen, Auftragsnummernsystematik, Dokumentenablageort, Datei-Export.
Prüfung/Herstellung der Barrierefreiheit
Gemäß BITV/WCAG 2.0

BSpraA
2017.11 Anfragesystem
Automatisches Löschen erledigter Anfragen
BMI
2017.10 Auftragsblatt
Überarbeitung des Auftragsblatts
Erweiterung um Sprachpaare
Optimierung der Darstellung
BMI
2017.9 Archivierungsfunktion
Konfigurierbarkeit der Archivierungsfunktion.
Auswertungsbaukasten
Zusätzliche Auswertungsmöglichkeiten
Wiederanlauffunktion
Optimierung der Wiederanlauffunktion
BMI
2016.2 Auswertungsbaukasten
Definition und Implementierung einer Meta-Sprache für die Definition von Auswertungen sowie Implementierung eines Moduls zur Verwaltung benutzerdefinierter Auswertungen.
BFJ
2016.1 Aktualisierung der technischen Plattformenen
Unterstützung von Java 8, JBoss Wildfly 10 und MS SQL 2014
Weiterentwicklung der LDAP-Schnittstelle
Nutzung des Active Directoy als Quelle für E-Mail-Kontakte
Wiederanlauffunktion des AVS-Clients
Automatisierter Neuaufbau der Verbindung des Clients zur Mittelschicht bei Verbindungsunterbrechung (Tele-Arbeitsplätze)
Erweiterung der Suche
Optmierung der Suchdialoge, Beliebige Kombination von und/oder-Operatoren
Freies Suchfeld
Freies Suchtextattribut, das in allen textbasierten Auftrags-Metadatenfeldern sucht, Bereitstellung des freien Suchtextes im Filter- und im Suchkontext
Volltextsuche
Volltext-Suche über alle in AVS gespeicherten Dokumente (Voraussetzung: MS SQL Server 2012/2014)
Import/Export von Dolmetscher/Übersetzerdaten als vCard
Export von Dolmetscher/Übersetzer-Daten im vCard-Format gem. RFC 6350. Dieses Format kann in alle gängigen E-Mail-Clients importiert werden.
Sprachgruppen
Möglichkeit zur Gruppierung von Sprachen zu Sprachgruppen
Anpassung der Benutzerschnittstelle
Implementierung einer Benutzer-spezifischen Adaptionsmöglichkeit der Navigationsleiste
Beliebig viele Aktenzeichen
Zuordnung beliebig vieler Aktenzeichen zu einem Auftrag
Sammelaufträge
Einführung von Sammelaufträgen zur Zusammenfassung von Kleinstaufträgen
BMI
 2015.5 Dublettenbereinigung von Dolmetschern/Übersetzern
Implementierung einer Funktion, mit der Dolmetscher-/Übersetzer-Datensätze zusammengefaßt werden können. Dabei werden die Periphärdaten (E-Mail, Telefon) der zusammenzuführenden Dolmetscher/Übersetzer kombiniert und die Aufträge entsprechend zusammengeführt.
 BMG
 2015.4 Revision des Auswertungsmoduls
Umstellung des Auswertungsmoduls auf JasperReports, wodurch eine höhere Flexibilität bei der Definition neuer Auswertungen erreicht wurde. Implementierung zahlreicher neuer Auswertungen zur Ermittlung diverser Kennzahlen
 BMJV
 2015.3 F05-Generierung
Automatisierung der F05-Generierung - aus der Anwendung kann nun ein vollständig befülltes F05-Formular erzeugt werden.
Flexibilisierung der Auftragsnummernsyntax
Der synatktische Aufbau der Auftragsnummern kann in jedem Haus individuell festgelegt werden.
Organisatorische Tätigkeiten
Abbildung rein organisatorischer Tätigkeiten (ohne Dolmetsch-/Übersetzungsaufgaben) im Auftragskontext; für solche Verwaltungstätigkeiten muss im Auftragskontext kein Sprachpaar mehr angegeben werden
 BMG
 2015.2 Freie Textfelder
Erweiterung der Anwendung um frei definierbare Textfelder für die Datenobjekte Auftrag, Einzelauftrag, Übersetzer, Benutzer und Mandant
Automatische Selektion
Optimierung der Benutzerführung: Automatische Selektion bei Pflichtfeldern mit nur einer Auswahlmöglichkeit
Freie Bezeichnungen
Zur Abbildung unterschiedlicher Begriffswelten können die Bezeichnungen von Eingabefeldern und Spaltenüberschriften durch die Anwender gepflegt werden
 BMJV
 2015.1 Tagessatzauswertung
Implementierung einer Tagessatzauswertung für Dolmetschaufträge
 BMVI
 2014.1

Projektverwaltung
Implementierung einer Projektverwaltung zur themenbezogenen Zusammenfassung von Aufträgen mit projektbezogener Benutzerautorisierung
SharePoint-Schnittstelle II
Erweiterung der AVS/SharePoint-Schnittstelle um E-Mail-Benachrichtigungen und Optimierung der Benutzerführung auf SharePoint-Seite

 BMWi
 2013.1 SharePoint-Schnittstelle I
Implementierung einer AVS/SharePoint-Schnittstelle für Dolmetsch-/Übersetzungsanfragen, so dass Dolmetsch-/Übersetzungsanfragen standardisiert an den Sprachendienst übermittelt und ohne manuelle Erfassung als Auftrag in AVS übernommen werden können.
 BMWi
 2012.2  Erweiterung auf Oracle
Technologische Umstellung der Anwendung auf Hibernate als OR-Mapper, so dass unterschiedlicher Datenbanksysteme bedient werden können.
 BMVBS
 2012.1 Aufbewahrungsfrist
Implementierung einer (optionalen) Löschfunktion für Aufträge, die die Aufbewahrungsfrist überschritten haben, inklusive Löschung der Dolmetscher/Übersetzer, die als inaktiv gekennzeichnet sind und keinem Auftrag mehr zugeordnet sind!
 BMWi
 2011.1  Dolmetscher/Übersetzer-Bearbeitungsdialog
Implementierung einer Ad-Hoc-Bearbeitungsfunktion für Dolmetscher/Übersetzer
Umstellung auf Einzelauftragslisten
Ein Dolmetsch-/Übersetzungsauftrag kann nun aus beliebig vielen Einzelaufträgen mit unterschiedlichen Dolmetschern/Übersetzern, Tätigkeiten und/oder Sprachpaaren bestehen.
 BMI

Haben Sie Interesse? Vereinbaren Sie einen Termin!    

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.